Sommerfest der Dienststelle Schwerin

Das erste Sommerfest der Dienststelle Schwerin fand am 11. Juni im Bischöflichen Amt in Lankow statt. Es sollte einerseits ein Dankeschön an die Ehrenamtlichen der Telefonseelsorge Schwerin sein. Zum anderen sollte es aber auch ein Weiterbildungsangebot geben. Dafür konnten wir Herrn Karl Benien gewinnen, der als Referent für das Friedemann-Schulz-von-Thun-Institut in Hamburg tätig ist.

Als Thema haben wir uns “Das innere Team” gewünscht. Das innere Team als Modell geht davon aus, dass der Mensch mit sich selbst nicht
immer ein Herz und eine Seele ist. Wenn wir in uns hineinhören, finden wir dort selten nur eine einzige „Stimme”, die sich zu einer bestimmten Situation zu Wort meldet. In der Regel stoßen wir vielmehr auf verschiedene innere Anteile, die sich selten einig sind und die alles daran setzen, auf unser Handeln Einfluss zu nehmen. Obwohl ein zerstrittener Haufen im Inneren überaus lästig und quälend sein kann, handelt es sich dabei nicht um eine seelische Störung, sondern um einen ganz normalen menschlichen Zustand. Diese innere Vielfalt ist letztlich auch wünschenswert, denn „innere Pluralität“ ist innerer Reichtum.

Diese Fortbildung hat die Ehrenamtlichen geradezu begeistert. So anschaulich und auch kurzweilig hat Herr Benien sein Wissen weitergegeben, dass alle engagiert mitgearbeitet haben und das neue Wissen in kurzen praktischen Workshops auch gleich anwenden konnten. Danach blieb dann noch genug Zeit, bei Kaffee und Kuchen das schöne Sommerwetter bei netten Gesprächen zu genießen.

zurück